Qualifizierungsbonus

Das Land Bremen fördert durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) mit dem Modellprojekt "Qualifizierungsbonus" seit dem 01.07.2019 die Teilnahme an Umschulungen. Mit der Förderung in Höhe von 150 Euro monatlich sollen mehr Personen als bisher motiviert werden, eine Umschulung zum nachträglichen Erwerb eines Berufsabschlusses zu beginnen und erfolgreich abzuschließen. Durch die erfolgreiche Teilnahme werden die Chancen verbessert, im Anschluss auf dem Arbeitsmarkt eine passende Stelle zu finden.

 

Das Modellprojekt "Qualifizierungsbonus" richtet sich an Kund*innen der Jobcenter Bremen und Bremerhaven. In Bremerhaven übernimmt das afz die Auszahlung an die Teilnehmenden.


Die Zuweisung zum Projekt erfolgt durch das Jobcenter. Dieses informiert und berät SGB II-Leistungsempfänger/innen über den monatlichen "Qualifizierungsbonu", der alternativ zur "Weiterbildungsprämie" gewährt werden kann. Mit der Entscheidung für den "Qualifizierungsbonus" erhalten die Betreffenden für die Dauer der Umschulung monatlich 150 Euro. Diese werden nicht als Einkommen i.S.d. SGB II angerechnet. Der Antrag muss vor dem Eintritt in die abschlussbezogene Umschulung gestellt werden. Weitere Informationen zur Beantragung erhalten Sie beim Jobcenter.